„Jaget dem Frieden nach mit Jedermann!“ 2022

Deutsche Friedensglocke und holländisches Befreiungsfeuer im Mai 2022 auf Pferdewagen zur EU
Am 5. Mai 2022 wird das Friedensfeuer aus Duiven/Niederlande zusammen mit der Friedensglocke aus dem brandenburgischen Brück auf Friedenswerbetour gehen. Mit einem Pferdetreck werden die beiden Friedenssymbole über eine Woche durch die Niederlande und Belgien zum EU-Parlament ziehen.

Die Geschichte hinter diesem Joint Venture

Das Friedensfeuer aus dem niederländischen Duiven erinnert jährlich an das Ende des zweiten Weltkrieges am 5. Mai 1945. Eigentlich stammt es aus der Normandie. Dort wurde der Vertrag für den holländischen Frieden geschlossen und dann in Wageningen unterzeichnet. Traditionell wird in der Nacht vom 4. auf den 5. Mai um 00.00 Uhr das Befreiungsfeuer in Wageningen entzündet und dann von Läufern im Land verteilt. Ein Gedenken an diesen schicksalhaften Tag 1945, der den Menschen Frieden und Hoffnung bringt.

Die Friedensglocke ist das Kind des deutschen Vereins Friedensglocken e.V. aus Brück mit seinen mittlerweile über 70 Mitgliedern. Gegossen wurde sie aus Kriegsschrott. Mit ihr soll das Bewusstsein für die Dringlichkeit von Frieden geschärft werden. Vereinsmitglied Rainer Marschel: „Es hätte des Ukrainekrieges überhaupt nicht bedurft, um aller Welt eindrücklich vor Augen zu führen, wie fragil der Frieden in der Welt ist. Kriegerische Auseinandersetzungen mit immensem Leid und empfindlichen wirtschaftlichen Verwerfungen gibt es nahezu auf allen Kontinenten, neuerdings auch in Europa. Die Aufnahmen von in Wohnhäusern eingeschlagenen Raketen, in Flammen stehenden Krankenhäusern und Kirchen sowie ausgebrannten Panzern sind nicht virtuell. Desto wichtiger ist es aber gerade jetzt, Zeichen für den Frieden zu setzen, um der Kriegsgefahr mit mehr zu begegnen, als nur mit persönlicher Betroffenheit.“

Um auf sein Anliegen aufmerksam zu machen, wirbt der Verein seit Jahren, indem er seine Botschaft mit Glocke und Pferdetreck zu den Menschen bringt. Ausschlaggebend war ein Friedenstreck unter dem Label „Titanen on Tour“ von Brügge nach Brück und dessen spätere Fortsetzung nach Weliki Nowgorod in Russland. Pferde haben in ihrer Geschichte nicht selten Krieg, aber auch die Nachricht vom Frieden gebracht. Als Botschafter sind sie ideal. Hufgetrappel und Geläut garantieren Aufmerksamkeit. Das gemächliche Vorankommen des Trecks mit Pausen nach maximal 30 Kilometern ermöglichen den Dialog mit den Menschen.

Für 2025, 80 Jahre nach Kriegsende, plant der Verein einen Treck von Deutschland nach Jerusalem, wo die Glocke ihren Bestimmungsort erreichen soll. Hierbei ist der 4.600 km lange Weg das Ziel, wo völkerübergreifend die Friedenswerbetrommel gerührt werden soll, unabhängig von politischem System und Religion. Durchquert werden dabei Tschechien, Österreich, Ungarn, Bulgarien, Türkei, Syrien, und Jordanien. Das Ganze ist zweifellos eine logistische Herkulesaufgabe. Losgehen soll es am 8. Mai 2025 in Berlin. An dem Tag, an dem für die Menschen vor 80 Jahren der Frieden in Deutschland ausgerufen wurde. Die Ankunft in der Heiligen Stadt ist für den 24. Dezember geplant.

Bis zum Start auf die knapp 4.600 km lange Strecke wird auf Test-Trecks in allen Bundesländern sowie im benachbarten Ausland geübt und für die Sache geworben. Das unter anderem auch mit Vorträgen an jedem Übernachtungsort. 2022 geht’s von Dorsten in Deutschland in die Niederlande und zurück. Das wird dann schon der zweite Treck innerhalb dieses Jahres. 2023 rollt der Friedenstreck durch Süddeutschland, 2024 von Dresden über Karlsbad nach München.

Der Verein ist auf jegliche finanzielle und logistische Unterstützung angewiesen. Immerhin werden allein für das Israel-Projekt 1,7 Millionen Euro veranschlagt – rund die Hälfte der Kosten für einen Leopard II- Panzer (Bankverbindung für Spenden: Mittelbrandenburgische Sparkasse „Friedensglocken e. V.“ IBAN: DE 511605 00001000570254/ BIC: WELADED1PMB).

Vorher werden Befreiungsfeuer und Friedensglocke gemeinsam für die gute Sache werben. Das Wageninger Feuer wird Mitte Mai 2022 im EU-Parlament übergeben und dort hoffentlich mit seinem Lichtschein den so notwendigen Frieden in den Fokus der Europa-Parlamentarier rücken.

Das Projekt Friedenstreck wird von Anfang an von einem Filmteam begleitet und fand überregional bereits ein breites Medienecho.

Interview-Anfragen & Kontakt

Vereinsvorsitzender Friedensglocken e.V.:
Helmut Kautz; 16945 Marienfließ, Stift 8; Tel. 033969/208296; 01575/6371457; hirte@friedenstreck.de
Vorstand/VA f. Logistik/Vereinsadresse:
Friedbert Enders; 14806 Bad Belzig; Neschholz 34; 0173-5766663; Planung@friedenstreck.de
Presse/Fotos/Film Friedensglocken e.V.:
Rainer Marschel, 14822 Brück; Schillerstr. 21; 0172-3906075; mz.rma@t-online.de


Die Strecke


Die aktuelle Position des Friedenstrecks

Die GPS-Position kann unter folgenden Link abgerufen werden:
https://traccar.home.gmlblog.de/simple/?token=8TP5TSIapamiHmgSW8Zs9iLDNJsGUr2u

There is 1 comment on this post
  1. Mai 05, 2022, 5:55 pm

    […] 5, 2022 durch Redakteur 0 Kommentare 1 View Vorhergehende 0 „Jaget dem Frieden nach mit Jedermann!“ 2022 04 Mai 2022 Mai 5, 2022 durch Redakteur in […]

Antwort hinterlassen