Halbzeit: Pferdefriedenstreck erreicht Eisenach

Gestern am Montag, den 16.8. erreichte der Pferdefriedenstreck 2021 die Lutherstadt Eisenach. Nach großem Empfang durch Eisenachs stellvertretenden Bürgermeister Uwe Möller campieren 20 Reiter und 10 Kutschen nun in Stregda, außderhalb der Stadt.

Heute wird bei Eisenach der Mittelpunkt der Strecke erreicht. Mit dem heutigen Streckenabschnitt bei Ifta sind 240 Kilometer erreicht. Der Mittelpunkt der Strecke liegt gleichzeitig auf der ehemaligen Innerdeutschen Grenze (Ifta bei Eisenach).

Das Ziel dieser Reise ist ein Bergtraining für die Pferde in Vorbereitung auf den Friedenstreck 2025 nach Jerusalem. „Nach Jerusalem müssen wir noch so manchen Berg überwinden, in Thürigen lernen wir Flächländer wie man am Berg fährt“, so Pfarrer Helmut Kautz.

Friedenstreck-Team 2021
Das Friedenstreck-Team 2021
Foto: Alexander Toker

Eindrücke vom Ost-West-Friedentreck – Teil 3


Fotos: Rainer Marschel

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Antwort hinterlassen