Die Sammlung geht weiter: Schrott und Geld für die Friedensglocke

Guss der Friedensglocke: Wir sammeln weiterhin Schrott bis zum 4. Mai und Geld bis zum 3. Juni 2020!

Es wird ernst mit den Vorbereitungen für den Friedensglockenguss am 6. Juni 2020!

Am 5. Mai 2020 wird Friedbert Enders den gesammelten Schrott (Messing, Kupfer, Zinn) zu Glockengießermeister Glasbrenner bringen. Bis zum 4. Mai 2020 sammeln wir noch Kriegs- und anderen Schrott zum gießen der Friedensglocke, die 2025 nach Jerusalem mit Pferden gebracht werden soll.

80 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges wird der Pferdefriedensglockentreck losziehen. Nach dem Motto. „Schwerter zu Pflugscharen“ wollen wir so viel wie möglich Patronen- und Granathülsen verwenden. Erst kürzlich brachte ein Hobbyschütze einen ganzen Eimer Patronenhülsen ins Pfarrhaus.

Gleichzeitig sammeln wir Geld nach dem Prinzip „Kleinvieh macht auch Mist“. Wenn man 5 Euro spendet beim Crowfundingportal der Evangelischen Bank https://www.zusammen-gutes-tun.de/friedensglockenguss gibt die Bank 5 Euro pro Spender dazu. Allerdings gehen alle Spenden an die Spender zurück, wenn bis zum 3.6.20  nicht das Spendenziel von 5.000 Euro erreicht ist. Bisher sind 1.815 Euro eingegangen. Von dem Geld sollen auch die 200 kleine Friedensglocken gegossen werden, die wir auf dem Weg nach Jerusalem alle 35km verteilen wollen.

Mehr Infos unter: www.friedenstreck.de

Ein Eimer Patronenhülsen für die Friedensglocke

Antwort hinterlassen