Grußwort von Dr. D. Tiemann (Mdb) zum Glockenguss der Friedensglocke

 Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Woidke (MP Land Brandenburg), 

Sehr geehrter Herr Landrat Blasig (Landrat Potsdam-Mittelmark), 

Sehr geehrter Herr Feilcke (Vorsitzender der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft DIG), 

sehr geehrter Herr Bürgermeister Schimanowski (Bürgermeister Amt Brück), 

sehr geehrter Herr Plentz (Bäckermeister aus Oberkrämer, OT Schwante), 

lieber Herr Pfarrer Kautz (Pfarrer Amt Brück), 

meine sehr verehrten Damen und Herren, 

ich habe mich über die Einladung zum Friedensglockenguss Jerusalem 2025 und dem damit verbundenen Startschuss für den Pferde-Treck im Jahr 2025 nach Jerusalem sehr gefreut und bin dieser Einladung gern gefolgt. 

Man muss verrückt sein oder ein unglaubliches Gottvertrauen haben, um eine solche Reise zu planen und am Ende auch wirklich durchzuführen. Ich habe Sie beide, Herrn Pfarrer Kautz und Herrn Bäckermeister Plentz, genau so kennengelernt. Ein unermessliches Gottvertrauen und ein klein wenig (mit Augenzwinkern) Verrücktheit. 

 Als Sie 2018 – WEITERLESEN »»»»

Antwort hinterlassen