Finale Woche des Friedenstreck 2020

„Ich bin 1941 geboren habe Kinder, Enkel und Urenkel und will keinen Krieg“ sagte unser treuester Fan Opa Freddy als er sich mal wieder verabschiedete vom Friedenstreck. 4 Tage wurde er immer wieder von Tochter Margit gebracht. Die Strecke wurde immer länger aber er wollte dabei sein. So wie ihm geht es vielen die dem Pferdetreck mit der Friedensglocke für Jerusalem begegnen. Manchmal sehr spontan, wenn der Treck auf einer Wiese übernachtet und dann die „Trecker“ ganz friedlich ein Wochenendhaus am Wegesrand zum Duschen übernehmen. Der Besitzer war sehr erstaunt aber dann auch begeistert und reparierte sogar die letzte Phase vom Starkstromanschluss, so dass der Essenswagen Kühlung hatte.

Die Tage waren von der Hitze geprägt und wurde souverän gemeistert. Überall wurde die Friedensglocke verteilt und das Friedensbrot gebrochen. Dabei wurde mancher für die Vision gewonnen, auf dem Landweg die Glocke nach Jerusalem zu bringen.

Ein Libanese rief ganz aufgeregt an und wollte wissen, wie wir durch seine Heimat kommen wollen? „Mit Deiner Hilfe!“ war die zukunftsorientierte Antwort. Ein Treckfan schickte eine deutsch- libanesische Wimpelkette, die seiher am Glockenwagen das Mitgefühl der Treckteilnehmer für das libanesische Volk zum Ausdruck bringt.

Nun liegt noch eine aufregende Woche vor der Mannschaft und den Pferden. Inzwischen laufen vom Kaltblutpferd bis zum Shetlandpony alle Pferderassen friedlich mit! Brenzlig wird es nur wenn der Verkehr zu dicht ist.

Am Samstag, den 22.8.20 um 16.00 Uhr wird der Treck im Kloster Marienfließ erwartet. Ministerpräsident Woidke will es sich nicht nehmen lassen Pferde und Menschen dort persönlich zu begrüßen.

Die Stationen des letzten Drittels:

13. Etappe Sonntag, 16. August 2020 Groß Oesingen, 29393
14. Etappe Montag, 17. August 2020 Wittingen
15. Etappe Dienstag, 18. August 2020 Wallstawe
SAnhalt
16. Etappe Mittwoch, 19. August 2020 Mechau
SAnhalt
17. Etappe Donnerstag 20.08.2020 Seehausen
SAnhalt
18. Etappe Freitag, 21. August 2020 Perleberg
19. Etappe Samstag, 22. August 2020 Putlitz und Marienfließ

There is 1 comment on this post
  1. Thomas und Birgit
    August 18, 2020, 1:17 pm

    Lieber Treck, wir haben Euch heute Vormittag auf Eurem Weg nach Wallstave vor Lindhof bei Flecken Diesdorf/Altmark getroffen. Thomas und ich haben mit den Rädern am Rand gewartet, um Euch passieren zu lassen. Wir sind mit dem Reisemobil zur Zeit in Diesdorf und haben schon viele Radtouren unternommen. Für uns war es sehr bewegend, Euch zufällig zu treffen, denn wir sind aus Hamburg-Volksdorf. Gute Weiterreise und vielen Dank fürs Läuten, liebe Grüße Thomas und Birgit

Antwort hinterlassen